Fraunhofer IISB

Das Fraunhofer IISB ist eine der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Leistungselektronik in Europa. Das Institut deckt mit seinen beiden Geschäftsbereichen „Halbleitertechnologie“ und „Leistungselektronische Systeme“ die gesamte Wertschöpfungskette vom Grundmaterial bis hin zu komplexen Elektroniksystemen ab. Die Arbeiten umfassen eine einzigartige Bandbreite von der Materialforschung über die Halbleiterprozesstechnologie, von neuartigen Bauelementen und Aufbautechnologien bis hin zur Entwicklung innovativer Systemkomponenten für die Fahrzeugtechnik, Luftfahrttechnik und die elektrische Energietechnik. Neben dem Hauptsitz in Erlangen hat das IISB Standorte in Nürnberg und Freiberg. Es arbeitet besonders eng mit den Lehrstühlen für Elektronische Bauelemente und für Leistungselektronik der FAU zusammen. Das Institut verfügt über eine umfangreiche Laborausstattung, darunter hochklassige Reinraumflächen, ein Testzentrum für Elektrofahrzeuge, ein Mittelspannungsprüffeld und ein Anwendungszentrum für Gleichstromnetze. Das IISB ist Kernpartner im Energie Campus Nürnberg (EnCN), im Leistungszentrum Elektroniksysteme sowie in der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD).

Beispiele für Arbeitsgebiete:

  • Technologieentwicklung für Wide-Band-Gap Halbleiter (Si, SiC, AlN, ...)
  • Entwicklung und Prototypenfertigung von Bauelementen auf Si- und SiC-Basis
  • Hochtemperaturtaugliche Aufbau- und Verbindungstechnologien für die Leistungselektronik
  • Leistungselektronische Systeme für Mobilität und Stromnetze
  • Elektrische Energiespeicher und Batteriemanagementsysteme
  • Künstliche Intelligenz in der Leistungselektronik (Cognitiv Power)
  • Intelligente Energiesysteme